StartseiteNews & Presse

News & Presse

Oberösterreich bei den Wirtschaftsgesprächen in Alpbach

01.09.2016

Am 31. August fand in Alpbach die oberösterreichische Breakout Session zum Thema "Innovationsfähig Bleiben – Beispiel Wachstumsmarkt Leichtbau" statt. Leichtbau wurde als Zukunftsthema für Zentraleuropa diskutiert. Experten aus Österreich, Deutschland und Großbritannien gaben einen Überblick über die aktuelle und zukünftige Rolle von Zentraleuropa beim Thema Leichtbau. Veranstalter waren die oö. Wirtschaftsagentur, die Wirtschaftskammer Oberösterreich und die Industriellenvereinigung Oberösterreich. 


(v.l.) Oö. Forschungs-Landesrat LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer, die Tiroler Wirtschafts-Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, oö. Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl und Staatssekretär Dr. Harald Mahrer beim oö. Abendempfang im Rahmen des Forums A
(v.l.) Oö. Forschungs-Landesrat LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer, die Tiroler Wirtschafts-Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, oö. Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl und Staatssekretär Dr. Harald Mahrer beim oö. Abendempfang im Rahmen des Forums Alpbach; Foto: APA-Fotoservice/Pichler

Technologiegespräche beim Forum Alpbach: Zukunftsthema Leichtbau

29.08.2016

Der international besetzte Arbeitskreis zum Thema "Zukunftstechnologie Leichtbau“ war Highlight des Oberösterreich-Programms bei den diesjährigen Technologiegesprächen im Rahmen des Europäischen Forum Alpbach von 24. bis 26. August. Den gesellschaftlichen Höhepunkt bildete der schon traditionelle Oberösterreich-Empfang mit mehr als 100 Gästen. Die Veranstaltungen wurden von der Business Upper Austria, gemeinsam mit der WKO OÖ, der Industriellenvereinigung OÖ und dem Land Oberösterreich organisiert. Die Optimierungspotenziale beim Leichtbau sind noch lange nicht ausgeschöpft. Hier ergeben sich Chancen insbesondere für Oberösterreichs Unternehmen.


Leichtbau grenzenlos

11.07.2016

8. Landshuter Leichtbau-Colloquium (LLC)

8. / 9. März 2017

Hochschule Landshut


Rundgang mit dem Renault Nissan Management durch die Firmenausstellung. Foto: Automobil-Cluster

Lieferanteninnovationstag des Automobil-Clusters: OÖ Unternehmen erneut von Renault Nissan zur Technologiepräsentation eingeladen

05.07.2016

Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl: „Die Vernetzung mit Renault ist ein strategisch wichtiger Schritt in Hinblick auf mehr Internationalisierung der oberösterreichischen Automobilzulieferbranche.“

 

(LK) 37 Unternehmen präsentierten kürzlich ihre Technologien auf Einladung von Renault Nissan in der Zentrale des Autoherstellers in Paris. Die Gespräche beim Lieferanteninnovationstag des Automobil-Clusters der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria verliefen sehr erfolgreich. „Die Vernetzung mit Renault ist ein strategisch wichtiger Schritt in Hinblick auf eine noch stärkere Internationalisierung der oberösterreichischen Automobilzulieferbranche“, unterstreicht Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl.


Gruppenstand auf der JEC World 2017

02.06.2016

Die im März 2016 erfolgreich durchgeführte Zukunftsreise Composites hat bei den österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmern großes Interesse am Verbundstoffmarkt Frankreich, der zu den innovativsten weltweit zählt, gezeigt.

Besonders beeindruckt waren diese auch von der internationalen Fachmesse JEC World Composites, auf der zahlreiche österreichische Firmen ausstellen.


Bild: Kunststoff-Cluster
Höhepunkt der Leichtbau-Reise war der Besuch der Airbus-Produktion, Bild: Kunststoff Cluster

Zukunftsreise Leichtbau - Leichtbauplattform A2LT besucht CFK-Valley in Stade

18.11.2015

In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Oberösterreich organisierte der Automobil-Cluster gemeinsam mit dem Kunststoff-Cluster die Studienreise „Leichtbau“ in das deutsche CFK-Valley in Stade nahe Hamburg. Von 10. bis 12. November 2015 konnten die Teilnehmer der Reise das Kohlefaser-Stärkefeld rund um den Airbus Konzern in Stade kennenlernen.


36 Einträge | 4 Seiten